Nimm Deinen Traum, Dein neues Wunsch-Sein mit in Dein Wurzelchakra!

Aktualisiert: Feb 12


Es muss ja nicht immer ein Schloß sein... Was sind Deine Herzensträume?

Hast Du Schwierigkeiten, bestimmte Ideen umzusetzen? Fühlst Du Dich in bestimmten Situationen wie im Hamsterrad und Veränderungen scheinen unmöglich? Dann nimm Deinen Traum, Dein neues Sein, Deine schönste Vision Deiner Selbst mit in Dein Wurzelchakra.


Wir kreieren Tag für Tag unsere eigene Wirklichkeit. Eigentlich müssten wir Meister dieses Fachs sein, aber das Problem ist, dass wir uns einerseits häufig nicht bewusst sind, dass wir das tun, andererseits wissen wir nicht, wie wir es genau tun.


Aus meinen Erfahrungen gebe ich heute einen Tipp weiter, der für mich sehr essentiell geworden ist, um seine Realität bewusst zu gestalten. Und das ist unser Körper. Er ist es, mit dem wir die Schwinungen, die Energie erzeugen, die dann wiederum über das Resonanzgesetz unsere ganz eigene Welt in unser Leben treten lässt. So ist die Ausrichtung unserer Gedanken und Gefühle, die unsere Körperchemie beeinflussen ein wichtiger Bereich, um Einfluß zu nehmen. Und da wir diese beiden häufig schwehr zu fassen kriegen, ist eine wunderbare Methode, über die Chakren Zugang zu unserem Energiesystem zu bekommen. Wir können sie reinigen, stärken und ausrichten, was dann wiederum Auswirkung auf unser Gefühls- und Gedankenleben hat. Haben wir zum Beispiel mehr Urvertrauen ins Leben, haben wir ganz andere Gedanken und Gefühle, als wenn wir von Ängsten und Sorgen getrieben werden. Wir haben eine völlig andere Sicht auf die Welt und gehen dadurch auch mit ganz anderen Dingen in Resonanz.


Das Wurzelchakra ist für mich das Fundament geworden, auf dass sich alles in meinem Leben aufbaut. Haben wir ein gesundes Wurzelchakra, dann fühlen wir uns wohl und sicher, so dass wir unserer Kreativität und Lebensfreude (Sakralchakra) freien Lauf lassen können. Wir stehen zu uns und trauen uns, uns nach außen zu zeigen und uns liebevoll auf unsere Wünsche und Ziele ausrichten. (Solarplexuschakra) Unser Herz ist offen und bereit, sich zu verbinden, um so genau die richtigen Menschen und Lebewesen in unser Leben einzuladen. (Herzchakra) Wir können uns über unsere Stimme Ausruck verleihen und schaffen so die Möglichkeit, gehört zu werden und Einfluß zu nehmen. (Halschakra) Unsere drittes Auge und damit unsere Verbindung zu unserer Intuition ist aufgrund dieses Vertrauens und der Anbindung unseres Herzens offen und ermöglicht uns ein intuitives Wissen und Erkennen. Und wir können unsere Ideen über unseren Scheitelpunkt auf unserem Kopf bis in unser Wurzelchakra fließen lassen, ums sie so auf die Erde zu holen. (Kronenchakra)


Aus meiner Erfahrung denken viele, wenn sie sich einmal um ihr Wurzelchakra gekümmert und es zum Fließen gebracht haben, dann war es das. Aber unser Wurzelchakra ist nicht statisch. Nicht fest, auch wenn es das Fundament unseres Lebens, unserer Träume und Ziele ist. Denn genau die verändern sich mit der Zeit. Wir verändern uns. Das Leben ist Veränderung. Und genau mit diesen neuen Träumen und Zielen, mit diesem neuen Sein ist häufig auch eine Veränderung unserer Wurzel notwendig. Glaubenssätze, die vorher fest verankert, vielleicht sogar unser Standpunkt waren, die aber unseren Träumen entgegenstehen, müssen losgelassen oder angepasst werden. Unsere Umgebung passt vielleicht nicht mehr zu unseren Ideen, die wir umsetzen möchte. Beziehungen müssen und dürfen sich verändern, um alleine oder gemeinsam neue Visionen zu verwirklichen. Unser Körper braucht vielleicht eine andere Art von Nahrung, wir brauchen ein ganz neues Mind. und Gefühlsset. Und das muss bis in die Tiefe unseres Körpers, unseres Seins reichen, um unsere Ideen auf die Erde zu holen. Wenn sich die Träume Deines Herzens nicht realisieren, so ist immer das Fundament in Dir noch nicht ausreichend vorhanden. Allerdings heisst es andersherum nicht, wenn Du Dinge realisieren kannst, dass Du dann auch das ausreichende Fundament in Dir trägst. Das Ego kann tatsächlich eine Zeitlang über das Solarpexuschakra ganz wunderbar das mangelnde Fundament ausgeleichen, aber es kostet sehr viel Kraft. Die muss man sich entweder von anderen holen oder man saugt seine eigene Batterie irgendwann leer. Das kann dann wiederum einen Burn-Out zur Folge haben. Zumindest aber werden die umliegenenden Organe, wie der Magen, Bauchspeicheldrüse und Milz, Leber und Galle oder der Darm einzeln oder zusammen auf Dauer in Mitleidenschaft gezogen und müssen versuchen, diese Überforderung auszugleichen.


Dass Du mehr mit Deinem Solarplexuschakra arbeitest, um ein noch nicht gestärktes Wurzelchakra auszugleichen, kannst Du daran merken, wenn sich Dir immer wieder Steine in den Weg leg. Es ist anstrengend. Immer irgendwie viel los. Es kostet viel Energie und Kraft. Du musst viel Kämpfen. Immer wieder stellen sich Dir andere in den Weg. Deine Kreationen sind nicht harmonisch für alle Beteiligten. Viel Unruhe. Du fühlst Dich eher müde. Aber auch das Gegenteil kann zeitweise der Fall sein: Du fühlst Dich von Deinem Solarplexuschakra wie berauscht und bekommst gar nicht mehr mit, wie Du über die Grenzen von anderen gehst. Bekommst einen Tunnelblick und siehst nur noch Dich und Dein Ziel....


Im Gegensatz dazu zeigt sich eine Kreation aus einem starken Wurzelchakra heraus dadurch, dass sie tatsächlich harmonisch für alle Beteiligten ist. Es fließt einfach. Alles geschieht mit Leichtigkeit. Die richtigen Menschen zum richtigen Zeitpunkt. Die Energie ist ruhig und ausgeglichen, nicht berauscht und überdreht. Es ist eine Freude da, die tief ist und nicht oberflächlich und übersteigert. Es ist alles sehr tief. Du staunst ganz tief. Bist tief berührt. Du lässt los und schaust eher zu. Das alles ist die Energie aus der Wurzel heraus. Man ist zutiefst berührt darüber, wie das Universum alles orchestriert. Wie sich alles zusammenfügt. Mit Ruhe und mit Kraft...


Aber zurück zum Fundament Deiner Träume und dem Wurzelchakra.


Falls Du also in Bezug auf Deine Träume in einigen Bereichen Schwierigkeiten hast oder Dich wunderst, warum nichts geschieht, dann nimm Deine Idee, Deine Vision, Dein neues bis jetzt noch gedankliches Sein mit in Dein Wurzelchakra, mit in die Wurzelchakrameditation. Nimm Dir vorher 10 Minuten Zeit, um in Deine Vision, in Dein neues Selbst einzutauchen. Es zu sein. Wie fühlt sich Dein neues Sein an? Wie denkt es? Wie handelt es? Welche Beziehungen hat es und welche Umgebung braucht es, um zu wachsen und zu gedeihen? Welche Art von Ernährung brauchst Du vielleicht, um die Schwingung in Deinem Körper auf dieses neue Sein auszurichten? Welcher Focus ist wichtig und welche Informationen brauchst Du? Wenn Du diese neue Vision spüren kannst, dieses Bild voll ausfüllst, dann gehe mit diesem neuen Sein, mit dieser Schwingung in Deinem Körper in die Wurzelchakrameditation. Jeden Tag einen Teil und beziehe die Sätze auf Dein neues Sein. Hat dieses neue Sein genau das, was dort angesprochen wird? Erlaubst Du Dir, Dich genauso zu leben, damit dieses Sein Wirklichkeit werden kann?


Stück für Stück kannst Du dann die Themen und Bereiche erkennen, wo Du Veränderungen in Deinem Fundament brauchst. Und da die Schalen wundervoll bis ins Unterbewusstsein wirken, kann es auch sein, dass Dich dadurch in Deinem Alltag ganz automatisch auf diese neue Sein ausrichtest. Zumindest aber wird Dir bewusst, wo Du noch Gedanken, Gefühle und ein Handeln und Sagen hast, dass dem entgegen spricht. Wahrscheinlich fällt Dir dadurch das eine oder andere wie Schuppen von den Augen.... ;-)


Als Tipp sei noch gesagt, dass ich die Wurzelchakrameditation im Sitzen machen würde, mit einem gemütlichen Kissen im Rücken, so dass Du Dich trotzdem entspannen kannst. Denn die neue Version Deiner Selbst ist etwas, was Du ganz bewusst in die Meditation mit hinein nehmen musst. Dein Unterbewusstsein ist da eher noch auf Dein altes Sein programmiert, sonst hättest Du keine Schwierigkeiten, Deinen Traum wahr werden zu lassen.


Falls Du das Wurzelchakra noch nicht hast oder Du hast noch die alte Podcastversion und möchtest Dir die neue anhören, hier kannst Du das tun.... :-)


Und hier geht es zum Blogeintrag Wurzelchakra, wo Du genau nachlesen kannst, worum es in ihm geht!


Und falls Du in Hamburg wohnst und Lust hast, das Wurzelchakra live zu erleben, dann schau hier nach meinen Terminen für meine Klang-Events...


Ich wünsche Dir viel Spaß und ganz viel Erfolg beim Umsetzen Deiner Visionen und Träume!


Alles Liebe,


Petra Schilske


P.S. Auf dem Bild siehst Du Schloß Linderhof, eine wahr gewordene Vision. Und Grisou im Vordergrund ist unser wahr gewordener Traumhund :-)

Petra Schilske

Sound of Healing Arts

Klangmeditationen, Reality Creation & mehr

Beerentaltrift 90 d

21077 Hamburg

Germany