Ersetze Perfektionismus durch stimmiges Sein und entdecke Dein perfektes Leben!


Es muss nicht alles im Außen perfekt sein, um sich stimmig fühlen zu können... Aber lebst Du immer mehr Dein stimmiges Sein, wird sich das auch im Außen widerspiegeln! Durch "Zufall" zur richtigen Zeit den richtigen Platz bekommen, weil es gerade vorher noch geregnet hatte! So konnten wir gemütlich von einem Sofa aus die Wasserlichtspiele in Hamburg genießen!

Ich liebe meinen Perfektionismus! Das klingt jetzt wahrscheinlich gruselig für viele, die sich immer wieder Vorwürfe machen, dass sie ihren Ansprüchen oder denen der anderen nicht gerecht werden und recht hast Du! Denn nur Du kannst entscheiden, was ein perfektes Leben für Dich bedeutet. Dennoch solltest Du diese Entscheidung dringend für Dich treffen! Denn wenn Du es nicht tust, entscheiden andere für Dich! Also meine Frage: Was bedeutet es ganz konkret für Dich, ein perfektes Leben zu führen?!


Ich kann Dir im Folgenden nur Beispiele aus meinem Leben geben, was für mich ein perfektes Leben bedeutet und das gilt natürlich nur für mich Aber vielleicht kann ich Dir etwas von der wundervollen Energie mitgeben, wie es sich anfühlt, wenn Dinge einfach perfekt und rund für Dich laufen, auch wenn andere eine ganz andere Meinung darüber hätten. Einfach, weil es sich für Dich perfekt anfühlt. Und das Zauberwort heißt für mich "stimmig sein". Ersetzt Du also diesen Anspruch, immer perfekt sein zu müssen, durch stimmig mit Dir, durch stimmiges Sein, wirst Du unabhängig von dem Druck und Zwang von außen. Und Du wirst gleichzeitig mit dem schönsten Gefühl belohnt, das man sich selber schenken kann: Sich stimmig fühlen!


Vielleicht kannst Du so ein bisschen nachvollziehen, warum ich diese Art von Perfektionismus liebe und ihn als Nordstern für mein Leben sehe. Als Richtungsweiser für Entscheidungen, die ich treffe, als Maß für alles, was ich in meinem Leben mache. Aber vorsicht! Auch hier kann sich ein falsch verstandender Perfektionismus verstecken: Den Anspruch zu haben, von jetzt auf gleich nur noch stimmig sein zu müssen! DAS meine ich nicht! :-) Nur das Ziel, die Richtung. Der Nordstern eben, an dem man sich ausrichtet, den man aber (sehr wahrscheinlich zumindest in diesem Leben und mit den derzeitigen Fortbewegungsmöglichkeinen ;-) nicht erreichen kann! Dafür ist er auch gar nicht da! Er ist lediglich ein Fixstern in Deinem Leben, der Dir als Orientierung dient. Es ist der Nordpol für Deinen Kompass und egal, wo auch immer Du Dich gerade befindest und wie unperfekt Du Dein Leben auch gerade findest, mit dieser Entscheidung, sich an Deinem stimmig sein zu orientieren, kannst Du gleich starten! Sie wird Dir Dein Leben Tag für Tag schöner, reicher und erfüllter machen. Sie wird Dein Sein beflügeln und Dir helfen, Dein Potential auf die Erde zu holen und es zu leben!


Das Spannende daran ist, dass ich, seitdem ich diesen Nordstern für mich entdeckt habe, wieder etwas in mein Leben integriere, was ich völlig vergessen hatte. Meine Mutter sagt immer, wenn sich etwas für sie richtig anfühlt, es sei passig und dass sie das von mir hat, weil ich das als Kind immer gesagt habe. Wenn etwas stimmte, war es passig. Das soll mir sehr wichtig gewesen sein! Leider habe ich das auf meinem Weg zum Erwachsenwerden völlig verloren und mich so teilweise gehörig verbogen, aber um so schöner, dass dieser Stern jetzt wieder für mich sichtbar ist, für mich leuchtet und mir die Richtung weist!


Um zu verstehen, was ich genau meine, fange ich einfach mal mit einem Beispiel aus meinem Leben an: Meinen Klangmeditationsaufnahmen. Hier habe ich tatsächlich einen Perfektionismus und lebe ihn sehr gerne! Aber dennoch kannst Du viele "Fehler" in meinen Klangmeditationen finden. Ein jeder hat da seinen ganz eigenen Blickwinkel. So ist eine Aufnahme für mich perfekt, wenn ich sie am Stück machen kann und während der ganzen Aufnahme die Energie stimmt. Wenn die Energie mit dem, was ich mit der Klangmeditation weitergeben möchte, übereinstimmt. Wenn ich beim anschließenden Hören genau das fühle, was ich sage und sie mich sanft dabei führt, immer mehr das Leben zu leben, was ich aus mir heraus leben möchte. Und wenn sie tatsächlich die Wirkung bei mir zeigt, die ich mit ihr erreichen möchte.


Das kann dann bedeuteten, dass ich aufgrund dieses Perfektionismus eine Aufnahme immer wieder machen muss, so lange eben, bis sie stimmig für mich ist. Es kann auch bedeuten, dass ich genau am richtigen Tag zum richtigen Zeit mit einem stimmigen Ich schon beim ersten Mal eine für mich perfekte Aufnahme lande. Aber was auch immer da ist, ich richte es an meinem Nordstern aus, an dem Stimmig-Sein.


Für Dich kann meine Art von Perfektionismus völlig unverständlich sein. So findest Du vielleicht den einen oder anderen Versprecher, eine Schale, die nicht "perfekt" klingt, ein Hintergrundgeräusch, ein Knacken oder was auch immer.... Und trotzdem ist für mich die Aufnahme, sobald ich sie rausgebe, in dem Moment perfekt. Die Energie und die Aussage, die Kraft und die Klangschalen stimmen einfach. So kann ich zum Beispiel auch mal eine kurzzeitig heisere Stimme haben, weil die Klangmeditation auch bei mir sehr stark wirkt. Ich schreibe sie ja, um mich auf meinem Weg zu unterstützen und das kann dann niemals der Fall sein, wenn ich dort kein Thema habe. Denn dann hätte ich für den Bereich ja keine Lösung gesucht! :-) Also darf und wird sie natürlich auch auf mich einen Eindruck haben!


Mein Perfektionismus hat zudem viel Raum, um dem Leben Platz zu geben! Was bedeutet das? Das Leben darf mit all seinen Ideen und Überraschungen eintreten und was andere dann als verpatzt empfinden würde, finde ich großartig! So hat bei der Aufnahme vom Solarplexuschakra ganz am Schluß einer scheinbar "perfekten" Aufnahme eine Hummel versucht, durch unsere Fensterscheibe zu kommen. Immer wieder sah ich eine süße, dicke Hummel gegen die Scheibe fliegen. Sie wollte da durch und gab so schnell nicht auf! Ich musste innerlich so lachen, dass ich anstatt "voller Freude" "voller freudig" gesagt habe und dachte in meinem alten Ich erst "oh Nein"! Aber dann viel mir mein Nordstern ein und der bestätigte mir, wie großartig und einzigartig dieser Moment war! Eine Hummel, von der es heißt, sie könne aufgrund vom Verhältnis ihres Körpergewichts zur Größe ihrer Flügel gar nicht fliegen! Auch wenn das mittlerweile anscheindend wissenschaftlich wiederlegt sein soll, steht die Hummel dennoch dafür, mit einem starken Willen und der Unterstützung vom Universum das Unmögliche möglich zu machen! Wie könnte ich so einen wundervollen und perfekten Moment aus falsch verstandenem Perfektionismus rausschneiden??? Niemals! Und derjenige, der sich bei meinen Aufnahmen daran stört, für den sind meine Klangmeditationen  sowieso nichts, weil er nicht seinen Schwerpunkt auf die Energie, auf die Schwingung legt, die etwas hat, sondern auf eine perfekte Hülle. Auch das ist vollkommen berechtigt und hat seinen Platz im Leben! Sonst wäre das Leben sehr langweilig und einseitig. Aber es ist nun mal nicht meine Art zu leben!


Ein weiteres Beispiel sind meine Blog-Artikel. Sie wachsen, wie auch meine Klangmeditationen, mit viel Pausen. Ich weiß mittlerweile, wie stimmig es ist, zwischendurch Pause zu machen und das Ganze sacken zu lassen. Gerade in den Pausen kommen wundervolle Ideen dazu, die den Artikel großartig ergänzen. Alles wird durch Pausen flüssiger, inspirerter, runder. Was noch fehlt, fließt mit Leichtigkeit hinein. Mittlerweile ist es ja wissenschaftlich erwiesen, wie wichtig und inspirierend Pausen für unser Gehirn sind, aber wer einfach darauf achtet, stimmige Entscheidungen zu treffen, stimmig zu leben, der erfährt genau das auch ohne wissenschaftliche Beweise, bzw. braucht nicht erst auf sie zu warten, um diese Erkenntnis für sich zu nutzen! :-)


Ersetze also Deinen Dich runtermachenden Perfektionismus durch Dein stimmig sein, durch Dein stimmiges Sein und Dein Leben wird mit jeder Entscheidung, die Du immer mehr aus diesem stimmigen Sein heraus bzw. mit dem Ziel, stimmig zu leben, triffst, immer wundervoller und vor allem zauberhafter, weil sich Dinge immer mehr und vor allem mit Leichtigkeit zusammenfügen. Weil Du Dinge plötzich ganz anders betrachtest, beurteilst und wertschätzt, Und Dein Leben wird vor allem immer tiefer und gefüllter, weil Du es ganz tief aus Deinem Sein heraus lebst!


Diese Tiefe zieht sich dann durch alles, was Du bist und was Du machst und das wiederum macht alles authentisch. Echt. Mit Deinem stimmigen Sein erfüllt. So brauchst Du es natürlich, wenn Du mit Deinen Produkten, mit Deinem Sein, Geld verdienen möchtest, dass andere sie / es mögen. Aber Du brauchst es nicht, um Dich gut zu fühlen! Das, was Du tust, ist einfach stimmig und Du findest in Deinem Sein und Tun heraus die Erfüllung! Das andere ist dann das iTüpfelchen. Man braucht es nicht unbedingt, um den das I im Kontext zu verstehen, aber es ist schön, dass es da ist!


Sehr wichtig ist dabei auch, zu erkennen, dass jeder sein eigenes stimmiges Sein finden muß! So kann jemand, der zum Beispiel sein Leben lang seine Angst vor dem Fliegen verheimlicht und alles getan hat, damit das keiner erfährt, die für ihn stimmige Entscheidung treffen, endlich dazu zu stehen und so plötzlich die Freude und den Zauber am Bahnfahren entdecken! Ein anderer, der vielleicht auch sein Leben lang nicht geflogen ist, jetzt aber einen Traum hat, der ihn gerne fliegen lassen möchte, kann die für ihn stimmige Entscheidung treffen, einen Weg zu finden, um diese Angst zu überwinden. Einfach aus der Freude heraus, in seinen Traum hinein zu wachsen!


Du siehst also, was für den einen stimmig ist, kann für den anderen überhaupt nicht stimmig sein! Denn das, was sich für Dich stimmig anfühlt, das weißt nur Du! Und was noch heute für Dich stimmig ist, kann morgen schon nicht mehr stimmig sein, je nachdem, welche Ziele Du Dir setzt und welchen Weg Du gehen möchtest. Je nachdem, was Dir wichtig ist und was nicht. Den gesamten Kontext in Deinem leben bestimmst Du! Also habe den Mut und treff diese wichtigen Entscheidungen für Dein Leben selber! Damit Du es bist, die oder der Dein Leben lebt!



Die Momente, wo einfach alles perfekt ist, immer mehr durch Dein stimmiges Sein ausdehen, bis es sich wie ein roter Faden durch Dein gesamtes Leben zieht!

Vielleicht kennst Du schon Momente in Deinem Leben, wo sich alles stimmig anfühlt und Du legst von nun an einfach mehr Aufmerksamkeit in diese Richtung, in dieses Gefühl, gibst solchen Momenten mehr Raum, um Dich wieder stärker daran zu orientieren. Es sind die Augenblicke, wo einfach alles scheinbar perfekt ist! Scheinbar deshalb, weil es nicht zwingend sein muss, dass sich dieses Stimmig-Sein auch auf das Äußere bezieht. Es KANN auch alles im Außen perfekt sein, aber es muss es nicht, damit Du Dich stimmig fühlst!


Dieser Urlaub am Lago Maggiore war eine regelrechte Herausforderung dafür, stimmig zu sein, denn Grisou zog sich einen Schlangenbiss zu. Nicht immer leicht, aber der Nordstern ist da und wartet darauf, dass Du ihm dennoch folgst! Und so gab es sie trotz allem auch in dieser Situation, die stimmigen Momente!

Dein stimmiges Sein ist völlig unabhängig von Äußerlichkeiten. Bist Du stimmig in Deiner Mitte verankert, können sich neben Dir Leute streiten, es kann Chaos herrschen oder etwas nicht klappen. Du kannst im Stau stecken, einen Bus verpassen oder eine S-Bahn ausfallen. Und es ist auch ganz egal, was andere gerade empfinden, denken oder tun. Du kannst Dich auch in unangenehmen Situationen entscheiden, für Dich stimmige Entscheidungen zu treffen und Dein Stimmigsein zu leben. Dennoch ist gerade das wundervolle an diesem Nordstern, dass sich die Dinge tatsächlich immer mehr fügen, alles ineinander greift und die richtigen Dinge zur richtigen Zeit geschehen! So dass das Äußere Dein Inneres immer mehr widerspiegelt! Denn Du ziehst durch Dein stimmig sein immer mehr für Dich Stimmiges in Dein Leben!


Vielleicht können Dir auf Deinem Weg auch meine Klänge dabei helfen, das Stimmige in Dir besser wahrzunehmen. Das, was stimmig für Dich ist, ist vielleicht eine etwas verkümmerte Pflanze, weil Du sie lange nicht mehr beachtet und gewässert hast und ihre Stimme in Dir zudem aus diesem Grund nur noch ganz leise ist. Mir helfen Klangschalen ganz wundervoll, wieder mehr auf Stimmungen / Schwingungen zu achten, das für mich Stimmige immer besser wahrzunehmen und danach meine Entscheidungen zu treffen. So kannst Du zum Beispiel Dein Wurzelchakra- und Deinen Solarplexus stärken, um Deinem stimmigen Sein wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Es zu nähren und zu stärken. Um Deine MItte zu spüren und bei Deinem Stimmigen zu bleiben. Dich von den Urteilen anderer nicht verunsichern und nicht beeinflussen zu lassen. Vielleicht ist aber auch Dein Herz Dein ganz spezielles Eingangstor, das Dich wieder mehr mit Deinem stimmigen Sein verbindet. Vielleicht sind es all Deine Chakren. Vielleicht Dein Bauch! Und damit Du Dich nicht so sehr mit Deinem Ego identifiziert, das es Dir häufig gehörig schwer machen wird, sich auch in unangenehmen Situationen stimmig fühlen zu können, ist alles hilfreicht, was Dich wieder mit Dir als reines Bewusstsein verbindet, wie zum Beispiel die Abschiedsmeditation meines Podcasts! Was auch immer sich für Dich stimmig anfühlt, ich wünsche Dir viel Freude auf Deiner Entdeckungsreise zu Deinem stimmigen Sein, geführt von Deinem ganz persönlichen Nordstern hin zu Deinem für Dich perfekten Leben!




Alles Liebe für Dich,


Petra Schilske



24 Ansichten

Petra Schilske

Sound of Healing Arts

Klangmeditationen, Reality Creation & mehr

Beerentaltrift 90 d

21077 Hamburg

Germany